Webdesign gestalten – Wie wichtig Webdesign für Ihr Unternehmen ist

Wie sprechen Sie ihre Kunden mit Ihrer Webseite am besten an, was gilt es zu vermeiden? Wie schaffen Sie es, dass Ihre Seite bei Google besser gerankt wird?
Es gibt einige wichtige Regeln, an die Sie sich halten sollten, wenn Sie Ihre Webseite erstellen. Denn der Grad zwischen einer guten und schlechten Webseite ist oft sehr schmal.

Der Besucher entscheidet innerhalb von Sekunden

Wirkungsvolles Webdesign und SEODer Besucher und potenzielle Kunde entscheidet oft innerhalb von Sekunden ob er weiter auf der Webseite bleiben möchte und nach dem passenden Produkt suchen will oder ob er Sie direkt wieder verlässt.
Dabei ist es oft egal, ob die Seite viel Inhalt oder wenig Inhalt anbietet. Wenn das Webdesign den Besucher nicht anspricht, wird er sie schnell wieder verlassen.

Doch es gibt einige Regeln die ein gutes Design im Web ausmacht und die zudem für Ihre SEO Optimierung wichtig sind.

Der Aufbau Ihrer Seite

Achten Sie darauf das, dass Grundgerüst ihrer Webseite funktioniert und es keine Fehler gibt. Gemeint ist der HTML-Code der dem User die Webseite in einem ansprechenden Design darstellt.
Wenn es Fehler gibt, fällt dies auch dem Besucher auf. Vor allem wenn Bilder nicht angezeigt werden, links nicht funktionieren oder Texte nicht richtig gesetzt sind.
Achten Sie auch beim Aufbau Ihrer Überschriften darauf, diese Richtig aufzubauen. Also H1 als erste Überschrift, H2 als zweite Überschrift usw. Wichtig ist das Sie eine durchgängige Struktur auf Ihrer Seite haben. Auch die Bilder müssen mit einem Alt Tag gekennzeichnet werden (“Bild über uns” z.B.)

Verwenden Sie keine Tabellen

Früher wurden Webseiten oft mit Tabellen aufgebaut, das ist mittlerweile absolut verpönt. Webseiten werden jetzt mit dem CSS Box-Modell erstellt. Dadurch wird der Content auch gut vom Rest des Layouts getrennt und die Bearbeitung des Quellcodes wird wesentlich einfacher.
Schnelligkeit ist ein weiteres wichtiges Kriterium für Ihre Kunden und für Google. Keiner möchte mehrere Sekunden darauf warte, das die Seite fertig geladen wird.

Das Aussehen Ihrer Online Präsenz

Der erste Eindruck einer Webseite wird oft von dem bestehenden Design bestimmt. Ein schönes Design ist wichtig, aber eben so wichtig ist eine klare Struktur. Sie sollten es auch bei der Gestaltung ihrer Seite nicht übertreiben. Vermeiden Sie es den Besucher mit vielen Farben, unterschiedlichen Schriften und Bildern zu überfordern. Sonst kann es vorkommen, das das “auffallende Design” eher abschreckt, als positiv wirkt. Zudem wird der Besucher ohne eine klare Struktur nicht den Inhalt finden, den er sucht.

Daher einige einfache, aber wichtige Regeln.

  • Benutzen sie keine zu knalligen Farben
  • verwenden Sie keine Farben die sich beißen (z.B. Blau und Pink)
  • Der Hintergrund sollte in einer hellen Farbe gehalten werden und die Schrift darauf sollte sich vom Hintergrund deutlich Abheben
  • Der Fließtext sollte immer in einer gut lesbaren Schrift gehalten werden
  • Die überschriften können etwas ausgefallener sein, müssen aber trotzdem gut lesbar bleiben.
  • versuchen Sie innerhalb ihrer Webseite es zu vermeiden, die Schriftfarbe und die Schriftart zu wechseln
Kommen Sie dem Bedürfnissen ihres Besuchers nach

Das ist einer der wichtigsten Punkte, wenn Sie ihre Webseite aufbauen. Versuchen Sie sich in ihren zukünftigen Besucher hin ein zu versetzen. Was erwartet er von ihrer Webseite, wie möchte er angesprochen werde, was könnte ihn ansprechen? Danach sollten Sie ihre Webseite aufbauen und ihren persönlichen Geschmack zurück stellen.
Durch einen klaren Aufbau und einer einfachen Bedienung sollten Sie ihre Seite so zugänglich wie Möglich für ihren Besucher machen. Dadurch helfen Sie ihm, den gesuchten Inhalt schnell zu finden.

Stechen Sie hervor und heben sie sich von Ihrer Konkurrenz ab

Die Aufmerksamkeit des Besuchers anregend wirken intensive Farben, starke Kontraste, scharfe Konturen. Positiv und angenehm für den Betrachter sind dagegen große Flächen, Pastelltöne sowie gedeckte, gebrochene oder abgedunkelte Farben. Sie können auch besondere „Eye Catcher“ einbauen. Das sind zum Beispiel starke Rottöne und Warnfarben wie Schwarz und Gelb, Animationen wie Slider, und Menschen sein. Treten jedoch zu viele dieser Elemente auf, wirkt das wieder rum auf den Besucher ablenkend. Entscheiden Sie sich daher für ein Element.

Texte richtig schreiben und darstellen

Das Lesen von Texten am Bildschirm ist schwieriger als das Lesen in Büchern oder Zeitschriften. Überschriften sollten wie in jedem Text noch stärker, den Inhalt des darunter folgenden Fließtextes wiedergeben. Es ist wichtige Informationen im ersten Wort oder Anfang des Textes auszudrücken. Das lesen wird weiter erleichtert wenn nicht jede Seite mit demselben Wort beginnt und eine markante Struktur erkennbar ist.

Verwenden Sie keine unnötigen Inhalte

Zudem sollten die Texte keine unnötige Inhalte enthalten, die, die Bedürfnisse des Nutzers nicht befriedigen. Ein Beispiel dafür ist folgender Satz: „Wir sind ein fortschrittliches Unternehmen der Branche XY aus Düsseldorf, das die neuesten Entwicklungen in der Informationstechnologie kreativ für seine Kunden nutzt…“

Lesbarkeit

Zur Erhöhung der Lesbarkeit tragen viele einzelne Elemente bei:

  • Der Kontrast zwischen Text und Hintergrund: Am Besten schwarze Schrift auf weißem Grund verwenden.
  • Die Hintergründe sollten einfarbig sein und den Besucher nicht ablenken.
  • Verwenden Sie Statischer Text (kein Blink Blink oder Unterschiedliche  Größen)
  • Verwenden Sie serifenlose Schriften besonders bei kleinen Texten (z.B. Arial)
  • Verwenden Sie das Hervorhebungen im Text wie Unterstreichungen und Großschreibung sparsam

Das Menü 

Noch ein kurzer Hinweis zu dem Menü auf ihrer Webseite. Das Menü sollte schnell erkennbar und nachvollziehbar sein. Das wird durch einen wenig verschachtelten Aufbau erleichtert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.